7./8. Tag, 06./07.10.2006 • Marrakesch - Quarzazate

marokko 20061006 130343 0320 720x340 - Marrakesch - Quarzazate

7. Tag, 06.10.2006 Marrakesch - Quarzazate(ca. 200 km)

marokko 20061006 093211 0300 - Marrakesch - Quarzazate

Im Hohen Atlas

Nach zwei Tagen Aufenthalt verlassen wir Marrakesch, „die Rote” mit ihren Basaren, Souks und Gauklern auf dem Platz Djemaa el Fna. Wir fahren in südöstlicher Richtung und überqueren den Hohen Atlas. Eine eindrucksvolle Landschaft zeigt sich wie eine Filmkulisse. Oasen schlängeln sich wie grüne Bänder durch das schroffe Gebirge. Schön gelegene Dörfer ziehen an uns vorüber.

 

Aït Ben Haddou

marokko 20061006 130144 0318 - Marrakesch - Quarzazate

Aït Ben Haddou

Aït Ben Haddou, einer der bemerkenswertesten Höhepunkte der Reise. Ein von der UNESCO, als Kulturerbe eingestuftes, traditionelles Ksar. Ein Ksar ist ein befestigtes Dorf. Aït Ben Haddou liegt im südlichen Teil des Hohen Atlas am Ufer des Asif Mellah. Seit vielen Jahren wird dieses Dorf auch als Kulisse vieler historischer Filme genutzt. In den Monaten bis zum Frühjar ist das Dorf durch denn ausgetrockneten Fluß erreichbar. Nach der Schneeschmelze im Frühjahr ist es nur noch mit dem Dromedar oder Esel zu erreichen. Aït Ben Haddou hat seinen Namen von der gleichnamigen Sippe, den Ben Haddou, die sich seid dem 11.Jh. am Asif Mellah ansiedelten. Von ihr wurde der Handel auf der alten Karawanenstraße zwischen Timbuktu und Marrakesch kontrolliert.

 

marokko 20061006 163355 0366 - Marrakesch - Quarzazate

Tea time

Am Nachmittag kehren wir zu einer Teepause in die Kasbah Tifoultoute ein.

 

Übernachtet haben wir dann im
Hotel Le Fint in Quarzazate. Gegenüber unseres Hotels liegt die Kasbah Taourirt. Es soll eine der besterhaltenen Kasbas Marrokos sein. Bis 1956 lebte in der Kasbah Taourirt ein Khalif. Als „Kasbah” bezeichnet man eine freistehende Schutzburg. Mehrere zusammenstehende Kasbahs bilden ein „Ksar”, ein Dorf.

8. Tag, 07.10.2006 Quarzazate (ca. 400km)

marokko 20061007 114933 0410 - Marrakesch - Quarzazate

Kinder

Am nächsten Morgen geht es wieder früh los. Wir fahren durch das Drâatal in den südlich von Zagora gelegenen Ort Tamegroute. Eigentlich wollten wir hier die berühmten Handschriften in der Bibliothek ansehen. Leider ist aber ein paar Tage vorher dort eingebrochen und einige Dokumente gestohlen worden. Dadurch war die Bibliothek geschlossen und wir standen etwas ratlos rum. Man versicherte uns aber, dass der Dieb mit Diebesgut gefasst worden ist, was uns aber hier auch nicht viel nutzte. In der Zwischenzeit haben das natürlich auch die Kinder mitbekommen das da eine Touristenhorde rumsteht. Und so kamen nach kurzer Zeit etliche Kinder, die sofort ihre Händchen uns zum betteln hin hielten.

 

marokko 20061007 122513 0419 - Marrakesch - Quarzazate

Koranschule

Als Alternative zu dieser Besichtigung besuchten wir eine Koranschule, an deren Name und geschichtlichen Hintergründe ich mich nicht erinnern kann.

Vielleicht weiß es ja der ein oder andere LeserInn und ist dann so nett, und teilt es mir mit. - Würde mich drüber freuen.

Zum Mittagessen fuhren wir dann zu einem Restaurant was wie ein großes Beduinenzelt ausgestattet war, sehr gemütlich.

Eine obligatorische Verkaufsschau in einer Teppichweberei bildete dann den Abschluss des Tages und wir fuhren wieder zurück zu unserem Hotel.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.