Donnerstag 19.01.2012 - Freitag 20.01.2012 • Pucón - Puerto Montt

argen Osorno und Llanquihue-See

Vulkan Osorno

Vulkan Osorno

Mit dem öffentlichen Reisebus, in Chile ist der Reisebus ein normales Verkehrsmittel, fahren wir in Richtung Süden auf dem schmalen Land. Es braucht etwas 6 Stunden bis wir Puerto Varas, eine von deutschen Einwanderen am 27. Juni 1854 gegründete Stadt, erreichen. Puerto Varas liegt günstig direkt an der Panamericana und am Südufer des Llanquihue-See. Hier machen wir Mittagspause und haben einen schönen Blick auf den Vulkan Osorno mit seinen 2652 m Höhe.

 

argen Wasserschnellen Saltos de Petrohue

Wasserschnellen Saltos de Petrohue

Wasserschnellen Saltos de Petrohue

Gegen Osten fahren wir weiter mit Blicken auf die Vulkanlandschaft (Osorno, Puntiagudo, Tronadur, Calbuco). An den Füßen es Osornos besichtigen wir die bekannten Wasserschnellen Saltos de Petrohue. Im Hintergrund ist der Osorno zu sehen. Bei den Stromschnellen tut sich eine wilde Vulkanlandschaft auf. Auch hier können wir über sichere Pfade gehen und das Naturschauspiel von allen Seiten betrachten.

 

argen Puerto Montt

Puerto Montt

Puerto Montt

Das Tagesziel ist erreicht, wir sind in Puerto Montt. Hier werden wir am nächsten Morgen an Bord der Navimag gehen. Es ist noch früh genug, sodaß wir einen kleinen Spaziergang durch Puerto Montt unternehmen. Puerto Montt ist eine unaufällige Hafenstadt, die nicht allzu viel zu bieten hat. Aufgefallen ist mir ein sehr schönes Denkmal aus Bronze, in Erinnerung an die ersten deutschen Einwanderer. Das Abendessen nehmen wir in unserem Hotel ein.

 

argen Die Navimag

Navimag

Navimag

Heute werden wir das Festland verlassen und 4 Tage an Bord der Navimag gehen. Mit diesem Frachter werden wir diese Tage durch die chilenischen Fjorde schippern. Schon Früh werden wir am Hotel abgeholt und zum Hafen gebracht. Ziel ist es, so früh wie möglich das Gepäck aufzugeben bevor der Hauptsturm der anderen Passagiere eintrifft. Das Ziel wird erreicht und somit haben wir noch eine Menge Zeit.

 

argen Fisch- und Meeresfrüchtemarkt Angelmó

Königskrappe

Königskrappe

Die verbleibende Zeit wird damit verbracht noch einige Einkäufe in der Stadt zu erledigen. Auch besuche ich den Fisch- und Meeresfrüchtemarkt Angelmó. Fische jeder Art gibt es hier und ich erstehe ein Seite geräucherten Lachs, vakuumiert in einer Plastikfolie. Er soll als leckeres Appetithäppchen auf der Navimag dienen.

 

argen Wir gehen an Bord

An Bord der Navimag

An Bord der Navimag

Kurz nach Mittag versammeln wir uns wieder im Hafengebäude und es geht endlich los. Auf dem Schiff bekommen wir noch Instruktionen wie sich an Bord zu verhalten ist und dann beobachten wir das Ablegen des Kahns. Wir freuen uns auf die nächsten Tage und sind gespannt ob wir das alle ohne Seekrankheit überstehen. Um es vorweg zu nehmen, eigentlich ging es allen sehr gut, außer unserem Reiseleiter.