Kolumbien - Startseite

Kolumbien Trekking, Karibik & Kaffee

Die folgenden Seiten beschreiben eine 23-tägige Rundreise durch Kolumbien. Höhepunkte der Reise war eine Trekkingtour zur Ciudad Perdida, die verlorene Stadt. Die Reise stand unter dem Motto „viActive Kolumbien”.

Reiseroute

 

Stationen der Reise im groben Überblick
Freitag, 19.12.14 – 1.Tag • Transatlantikflug nach Bogotá.

Ankunft in Bogotá auf 2.600 m Höhe. Die kolumbianische Hauptstadt liegt auf einem Hochplateau.

Samstag, 20.12.14 – 2.Tag • Bogotá.

cfp05 Hausberg Monserrate
cfp05 Umwelt- und Sozialprojekt
cfp05 Altstadt
cfp05 Goldmuseum

Wir fahren auf den Hausberg Monserrate, besuchen das Umwelt- und Sozialprojekt „Exito Verde”, die Altstadt und das Goldmuseum Museo de Oro.

Sonntag, 21.12.14 – 3.Tag • Bogotá – Zipaquira

cfp05 Fahrradtour
cfp05 Umwelt- und Sozialprojekt
cfp05 Altstadt
cfp05 Salzkathedrale Zipaquira

Fahrradtour durch die Hauptstadt. Busfahrt nach nach Zipaquira fort, Besichtigung der Salzkathedrale Catedral del Sal- die größte Untertage-Kathedrale der Welt.

Montag, 22.12.14 – 4.Tag • Bogotá – Honda

cfp05 Fahrt nach Honda
cfp05 Botaniktour auf den Spuren von Humboldt
cfp05 City Tour Honda

Von der Hauptstadt nach Honda.

Dienstag, 23.12.14 – 5.Tag • Honda – Salento

cfp05 Gemeinsames Angeln mit Fischern
cfp05 Armero
cfp05 Salento

Einführung in die Fischfangtechnik der Einheimischen. Auf unserem Weg halten wir im Dorf Armero, welches nach einem Ausbruch des Vulkans „Nevado del Ruiz” zerstört wurde.

Mittwoch, 24.12.14 – 6.Tag • Salento – Calarca

cfp05 Wanderung Cocora Tal
cfp05 Kaffeefinca
cfp05 Kaffee selbst rösten

Fahrt ins „Valle de Cocora” mit seinen 60 m hohen Wachspalmen. Das Cocora Tal bildet einen Teil des Nationalparks Los Nevados.

Kaffee pflücken und rösten auf der Kaffeefinca.

 

Donnerstag, 25.12.14 – 7.Tag • Calarca – Cali

cfp05 Basilikia von Buga
cfp05 City Tour
cfp05 Salsa in Cali

Heutiges Ziel heißt Cali! Besichtigung der Basilika von Buga.Auf dem Weg halten wir im traditionsreichen Ort Buga. Im Süden, heißes Cali.

Freitag, 26.12.14 – 8.Tag • Cali – Silvia – Popayán

cfp05 Guambiano Indianer
cfp05 Gemeinsames Essen mit Gemeinde
cfp05 Fahrt nach Popayán

Silvia, eine Gemeinde der Guambiano Indianer auf dem Weg nach Popayán. Schöne historische Altstadt von Popayán, Erinnerungen an die Kolonialzeit.

Samstag, 27.12.14 – 9.Tag • Popayán – San Agustín

cfp05 City Tour
cfp05 Expertenrunde
cfp05 San Agustín

Abstecher zu den schönsten Ecken von Popayán! Die Stadt war einst eine der wichtigsten kolombianischen Städte neben Mompox, Cali und Honda. San Agustín, auf den Spuren unerforschter Kulturen. 500 riesige Steinstatuen zeugen von kultureller Vergangenheit.

Sonntag, 28.12.14 – 10.Tag • San Agustín

cfp05 6-stündige Wanderung
cfp05 Archäologischer Park in Ísnos

Wanderung auf präkolumbianischen Wegen, hinab zum Ufer des Río Magdalena. Archäologische Park in Ísnos, mit seinen wichtigsten Funden.

Montag, 29.12.14 – 11.Tag • San Agustín – Neiva – Tatacoa

cfp05 Ausritt zur Chaquira-Schlucht
cfp05 Tatacoa Wüste
cfp05 Wüsten-Observatorium

Mit dem Pferd zur Chaquira-Schlucht. Entdecken der menschlichen Bilder im Fels. Die Tatacoa-Wüste, mit ihren bizarren Formationen ruft.

Dienstag, 30.12.14 – 12.Tag • Tatacoa – Bogotá

cfp05 Ziegen melken
cfp05 Spaziergang durch die Wüste
cfp05 Fahrt nach Bogotá

Spaziergang in der Wüste. Zeit zum Ziegen Melken.

Mittwoch, 31.12.14 – 13.Tag • Bogotá – Santa Marta – Taganga

cfp05 Flug in die Karibik
cfp05 City Tour
cfp05 Chiva

An der Karibikküste, fahrt mit einer Chiva durch Santa Marta.

Donnerstag, 01.01.15 – 14.Tag • Taganga – Ciudad Perdida

cfp05 Fahrt zum Startpunkt
cfp05 Trekking durch tropischen Regenwald
cfp05 Gemeinsam mit Reiseleiter

Aufbruch zur Sierra Nevada de Santa Marta, dem dem höchsten Küstengebirge der Welt. Die Ciudad Perdida erbaut vom Volk der Tairona auch Teyuna genannt. Die verlorene Stadt, eine der wichtigsten archäologischen Stätten in Südamerika, ca. 650 Jahre älter als Machu Picchu.

Freitag, 02.01.15 – 15.Tag • Ciudad Perdida

cfp05 Fortsetzung der Wanderung
cfp05 Volk der Kogi

Wir nähern uns der verlorenen Stadt, aber noch sind viel An- und Abstiege zu bewältigen. Der Fluss muß mehrmals durchquert werden. Menschen des Kogi-Volkes begegnen uns.

Samstag, 03.01.15 – 16.Tag • Ciudad Perdida

cfp05 Fortsetzung der Wanderung

Wir setzen das Trekking fort. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Refugium.

Sonntag, 04.01.15 – 17.Tag • Ciudad Perdida

cfp05 Letzte Etappe
cfp05 Ciudad Perdida
cfp05 1200 Stufen

Die letzte Etappe ist angebrochen. Zum Ziel müssen über wir 1.200 Stufen überwunden werden. Lohn den Ausstiegs eine schöne Panoramaaussicht auf die Berge und den Dschungel.

Montag, 05.01.15 – 18.Tag • Ciudad Perdida – NP Tayrona

cfp05 Abschied vom Dschungel
cfp05 Richtung Tayrona Nationalpark
cfp05 Entspannung nach der Wanderung

Zurück in die Zivilisation. Wir wandern zurück zur Siedling El Mamey. Mit dem Bus geht es zum Tayrona Nationalpark bis zum Sektor Cañaveral. Noch zwei Nächte sind in der Hängematte zu verbringen.

Dienstag, 06.01.15 – 19.Tag • NP Tayrona

cfp05 Strand San Juan del Cabo
cfp05 Ruinen von Pueblito

Strandleben ist angesagt. Baden und Sonne. Marschieren bis zum nächsten Strand San Juan del Cabo ca. eine Stunde von Arrecifes entfernt.

Mittwoch, 07.01.15 – 20.Tag • NP Tayrona – Cartagena

cfp05 Cartagena
cfp05 Kolonialhäuser
cfp05 Karibisches Flair

Wir verabschieden uns vom Karibikparadies. Am Nachmittag werden wir in Cartagena sein. Ein Stadt mit lebhafter Vergangenheit. Wir übernachten im einem Hotel im ehemaligen Matrosenviertel, Teil der Altstadt. Den Sonnenuntergang genießen

Donnerstag, 08.01.15 – 21.Tag • Cartagena

cfp05 Koloniale Altstadt
cfp05 Kloster La Popa
cfp05 Kunsthandwerk aus Kokos
cfp05 Abschiedsessen

Eine elf Kilometer lange Befestigungsanlage umgibt die Stadt. Auf dem Hügel liegt die Befestigungsanlage San Felipe. Auch auf einem Berg, das Convento de la Popa. Von hier aus gibt es einen Panoramablick über die Stadt.

Freitag, 09.01.15 – 22.Tag • Cartagena – Europa

cfp05 Freizeit
cfp05 Heimflug

Abschied von Cartagena und Kolumbien. Mit vielen neuen Eindrücken geht es wieder nach Europa.

 NP Tyrona – Cartagena

Organisation 

Translate »