Freitag, 26.12.14 • 8. Tag, Cali – Silvia – Popayán

Staatswappen Kolumbien Silvia, Gemeinde der Guambiano Indianer

Silvia

Silvia

Die heutige Ausflugstour führt uns nach Silvia, einer Gemeinde der Guambiano Indianer. Miguel, unser Reiseleiter macht uns darauf aufmerksam, dass wir jetzt Kolumbien verlassen und ein autonomes Indianergebiet betreten, wo ihre Regeln und Gesetze gelten. Auf einer kleinen Fischfarm lernen wir den Schamanen der Gemeinde kennen und haben mit ihm einen regen Gedankenaustausch.

Er erzählt uns einiges über Sitten und Gebräuche seines Volkes. Ein auffälliges Zeichen der Guambiano Indianer ist deren Tracht. Sie haben eine einheitliche Kleidung. Der männliche Teil trägt Filzhut, kurze blaue Röcke und dunkle ruanas (Ponchos). Die Frauen tragen weite schwarze Röcke, einfarbige Blusen und blaue Tücher über der Schulter. Der Schmuck ist eine chaquíra-Perlenkette.

 

Staatswappen Kolumbien Popayán

Popayán

Popayán

Bei Dunkelheit erreichen wir Popayán. Diese Stadt ist neben Cartagena und Mompós die beeindruckendste Kolonialstadt des Landes. Wegen ihrer weißen Häuser wird sie auch „Ciudad blanca” genannt.

Wir fahren unser Hotel Los Balcones an und beziehen unsere Zimmer. Gemeinsam bummeln wir noch etwas durch die Stadt und im Restaurant La Coshecha Parrillada Centro beschließen wir den Tag wieder mit einem gemeinsamen Abendessen.