12.Tag, 10.12.2008 · Baracoa

che Guantánamo

Catedral Santa Catalina de Riccis, Parque Jose Marti, Guantánamo

Catedral Santa Catalina de Riccis, Parque Jose Marti, Guantánamo

Entlang der Südküste fahren wir weiter in Richtung Baracoa. In Guantánamo machen wir eine kleine Pause und besichtigen einige Straßen der Stadt. Bei dem Namen der Stadt und der gleichnamigen Provinz fallen einem natürlich gleich einige unschöne Dinge des weltlichen Geschehens ein. Aber es gibt auch erfreuliche Dinge über diese Stadt zu berichten. José Martí schrieb das berühmte Lied Guantanamera. Das machte Guantánamo weltweit bekannt.

 

 

che Der Stützpunkt

Die Base Aeronaval de los estados unidos de America, wie dieser Stützpunkt der Amerikaner heißt ist ein kleiner Bereich auf der Landkarte, den man im weiten Bereich um fährt. Zu sehen bekommen wir von dieser Anlage nichts Die Fahrt ist eine schöne Strecke über den Pass Paso de Cuba.

 

che Schöne Aussicht

Alto de Cotilla

Alto de Cotilla

Auf dem Alto de Cotilla besteigen wir einen Aussichtsturm, der eine wunderbare Aussicht in das Land erlaubt.

 

che Hotel El Castilio

Baracoa

Baracoa

Wir erreichen Baracoa. Das Hotel El Castillo soll für zwei Nächte unsere Unterkunft sein. Leider gibt es wieder Probleme mit der Reservierung unserer Zimmer. Im ersten Ansatz sollen wir in einem Hotel auf der anderen Seite der Bucht untergebracht werden. Das ist nicht so gut, da dass in Frage kommende Hotel weit von der Stadt entfernt ist.

 

 

Hotel El Castilio

Hotel El Castilio

Nach langer Verhandlung unseres Reiseleiters mit der Hoteldirektion, führt es dazu, dass wir doch im Castilio die 2 Tage übernachten können. Auch hier gibt mir die Organisation der Reise wieder einige Rätsel auf.

Planwirtschaft lässt grüßen.

 

che Stadtbummel

Am Abend machen wir dann noch einen Bummel durch die Stadt.

Das Abendessen nehmen wir im Hotel ein. Es sind kaum Gäste im Haus, sodass wir nicht verstehen können, dass sie uns keine Zimmer geben wollten.