11.Tag, 09.12.2008 · Santiago de Cuba

che Stadtbesichtigung

Santa Iglesia Catedral Metropolitana, Santiago de Cuba

Santa Iglesia Catedral Metropolitana, Santiago de Cuba

Wir besichtigen die Stadt und gehen anschließend in das Mueseo Diego Velázquez, was gleich gegenüber unseren Hotels liegt. Diego Velázquez war der erste Gouverneur von Kuba.

 

 

che Musik im Museum

Musiker im Diego Velázquez Museum

Musiker im Diego Velázquez Museum

Zu unserer Überraschung spielt im Innenhof des Hauses ein Rentnerorchester kubanische Salsa-Musik, der wir eine ganze Weile zuhören. Ich habe genug davon und begebe ich mich in das Innere des Museums.

 

che Im Museum

Diego Velázquez Museum

Diego Velázquez Museum

Alles ist hier sehr schön und dekorativ aufgebaut. Man könnte fast meinen, dass in jedem Augenblick der Hausherr zurückkommt.

 

che Umgebung

Kaserne Moncada

Kaserne Moncada

Gegen 11 Uhr verlassen wir das Stadtinnere und fahren zur Kaserne Moncada. Sie ist ein Symbol der sozialistischen Revolution. Fidel Castro und seine Revolutionäre stürmten am 26. Juli 1953 die Kaserne des verhassten Batista Regimes. Der 26. Juli 1953 ist der Beginn der Revolution. Seit dem ist der 26. Juli ein Ehrentag.

Zum Gedenken an diesen Tag wurden die Einschläge der Gewehrkugeln im Mauerwerk der Kaserne nie entfernt und dienen als Andenken an die Martyrer der Revolution. Heute befindet sich in der Kaserne ein Museum. Mit dem Bus fahren wir durch das Viertel der ehemals herrschenden Klasse.

 

che Bacardi

Privathaus der Bacardi-Familie

Privathaus der Bacardi-Familie

Wir machen hier eine kleine Pause, da unser Reiseleiter mal wieder dringend telefonieren muss. Sehr schön anzusehen ist das ehemalige Wohnhaus der Bacardi Familie. Störend wirkt der Kampfjet mit der Nr. 26 im Garten des Hauses, ist aber wahrscheinlich auch wieder ein Zeugnis der Revolution.

 

 

che Beton Jurassic-Park

Beton Jurassic-Park

Beton Jurassic-Park

Auch hier weicht unsere Reise von der Reiseausschreibung ab, da eigentlich eine Fahrt zum „Gran Piedra” und im Anschluss daran, eine Besuch einer Kaffee-Finca eingeplant ist. Stattdessen fahren wir in so einen dämlichen Jurassic-Park mit riesigen, aus Zement geformten Figuren. Siehe dazu auch die Bilder. Ich halte das für eine reine Zeitverschwendung.

 

che Alte Autos, ohne Ende

Oldtimer

Oldtimer

Das folgende Automuseum lasse ich da noch durch gehen, obwohl eine Menge dieser alten Kisten auch so in Kuba zu sehen sind.

 

che Mahlzeit

Strand

Strand

Das Mittagessen nehmen wir in einem Restaurant in der Nähe des Strandes ein. Ein paar von uns möchten ein Bad im Meer nehmen, ich aber ziehe es vor mit meiner Kamera die Gegend zu erkunden, immer auf der Pirsch nach guten Motiven.

 

che Artex

Musiker im Artex

Musiker im Artex

Der Höhepunkt dieses Tages soll das berühmte „Artex” sein. Hier sind schon die berühmtesten Musiker Kubas aufgetreten und es muss „der Treff” gewesen sein. Auf uns wirkt das alles andere als interessant.
Im Lokal ist nichts los, eine Combo spielt 2-3 Lieder und packt dann ihre Instrumente ein. Das Lokal hat wohl auch schon besser Zeiten gesehen. Oder wie sagt man so schön, die Karavane zieht weiter… Vielleicht ist es heute ein anderes In-Lokal. Was so als Tipp gehandelt wird entpuppt sich als einfache Touristenfalle.

 

che 3 Mann unterwegs

La Taberna Dolores

La Taberna Dolores

Wir drei Männer suchen noch einmal die La Taberna Dolores auf und setzen uns für eine Zeit lang in den Schankraum. 2 nette Mädels sorgen für Abwechslung. Wir beschließen noch etwas zu essen und gehen ins obere Stockwerk. Uns fällt auf, dass die ganze Mannschaft ausgetauscht ist.