19.12. - 11.01.2010 • viActive Peru • Bolivien • Chile

pru Der Veranstalter

viventura

viventura

Durch Recherche im Internet und einer Empfehlung im Reiseforum Geo-Reisecommunity, bin ich zu viventura gekommen und ich kann nur sagen, dass es keine schlechte Entscheidung war.

Die erste Kontaktaufnahme war sehr gut und meine zusätzlichen Fragen wurden in freundlicher Art und Weise beantwortet. Einer Buchung stand nichts mehr im Wege.

Die Unterlagen kamen pünktlich und waren mit viel zusätzlicher Information versehen. Sehr nett fand ich, dass sie nicht in einer losen Blattsammlung, sondern in einem DIN A5 großen Ringbuch eintrafen.
 

Tourenablauf bei viventura

Wer die Reisebeschreibung bzw. Tourenablauf mit Kommentaren der Reiseteilnehmer in einer Zusammenfassung nachlesen möchte, kann sich hier bei viventura dazu ein PDF-Dokument runterladen.
 

pru Gedanken zum Reiseverlauf und Organisation

Die Reise war aus meiner Sicht gut organisiert, obwohl 3 TeilnehmernIn etwas Probleme mit der Anreise hatten, was aber zum Teil auch an der Fluggesellschaft lag.
 

Hotels

Die Hotels waren gut, teilweise sehr einfach aber für eine Nacht konnte man damit schon zurecht kommen. Mein Lieblingshotel war übrigens das Hotel Unaytambo in Cusco.
 

Fahrzeuge

Auch die Fahrzeuge waren, soweit ich das erkennen konnte, in einem guten Zustand. Für Südamerika hatten wir immer das Beste was man so kriegen konnte. An dieser Stelle auch noch einen Dank an die Fahrer, die uns durch die Länder kutschiert haben. Sie alle führten ihre Fahrzeuge professionell, was uns ein sicheres Gefühl vermittelte.
 

pru Reiseleiter

Reiseleiter Caly, ein Peruaner der akzenfrei deutsch spricht, hat im Grossen und Ganzen seinen Job gut gemacht. Er ist ein freundlicher, hilfsbereiter Mensch und wir hatten viel Spaß mit ihm. Ich hätte mir nur etwas mehr Initiative von ihm an den Orten gewünscht, an denen wir uns länger aufgehalten haben. Da hätte man noch einiges besichtigen können. Da war dann Eigeninitiative gefragt, klar das ist auch nicht verkehrt, aber mit dem „Gewußt wo!” wäre es etwas leichter gewesen. Trotzdem würde ich jederzeit wieder eine Tour mit ihm, und das gilt auch für viventura im Allgemeinen, machen.
 

Dank an alle lokalen Reiseführer

An dieser Stelle noch einen speziellen Dank an alle lokalen Reiseführer, insbesondere an Marcial, der mit uns zum Machu Pichuu maschiert ist und Vivien, mit der wir die Colca-Tour gemacht haben.
 

pru Eindruck

Ich gebe hier nur meinen persönlichen Eindruck wieder. Diese Reise war aus meiner Sicht gut organisiert und der Verlauf war gut geplant. Es hat ganz einfach Spaß gemacht. Wir waren 11 Reiseteilnehmer und haben uns alle sehr gut verstanden. Ich gebe der Tour die Note 2 und denke auch darüber nach, noch einmal mit viventura nach Südamerika zu fahren, obwohl ich ja eigentlich ein Asienfan bin. Aber Südamerika hat schon was, sind es die Landschaften oder die Menschen? Ich glaube beides.