Rajasthan

indien_mit_rajRajasthan liegt zwischen 23°30’ und 30°11’ auf dem nördlichen Breitengrad und 69°29’ und 78°17’ auf dem östlichem Breitengrad. Der Bundesstaat hat eine Fläche von 342.239 km².

Rajasthan ist einer der Grenzstaaten Indiens. Es grenzt im Westen und Nordwesten an Pakistan. Im Norden berühren sich die Grenzen an Punjab, Harayana und Uttar Pradesh im Nordosten und Osten.

Madha Pradesh im Süden und Südosten. Rajasthan ist in 32 Distrikte aufgeteilt und ist einer der wenigen Bundesstaaten Indiens, der landschaftlich betrachtet, die größten Kontraste darstellt.

Das Aravilli-Gebirge teilt den Staat in zwei Gebiete. Im Nordwesten ist fast nur Wüstengebiet.

Die Thar-Wüste ist die einzige Wüste des Subkontinents.

Im Südosten des Staates gibt es weite Bergketten, fruchtbares Land und dichte Wälder.

 

d_om Klima

Die durchschnittlichen Temperaturen betragen im Sommer 45°C – 17°C und im Winter 32°C – 7°C. In der westlichen Wüste kann die Quecksilbersäule auch mal bis 56°C steigen. Der Monsun ist von Juli bis September. Im Westen Rajasthans fällt jährlich weniger als 50 cm Niederschlag. Die beste Reisezeit ist von Oktober bis März.

d_om Bevölkerung

In 2001 wurden folgende Zahlen über die Bevölkerung veröffentlicht:

  • Ca. 56,5 Millionen Einwohner davon kommen auf 1000 Männer 921 Frauen.
  • Die Alphabetisierung liegt bei 60,4%.

d_om Sprachen

Hauptsächlich wird Hindi und Rajasthani gesprochen. In den Schulen wird zudem Englisch gelehrt.

d_om Religion

Alle Hauptreligionen sind in Rajasthan vertreten. Außer den Hindus, die den Hauptteil der Religionen bilden, gibt es Moslems, Jains, Christen und Sikhs.

d_om Götter

Hindus sprechen davon mehr als 300 Millionen Götter zu haben. Sie hier aufzuzählen würde die Seite nie enden lassen, deshalb beschränke ich mich auf die Hauptgötter.

Brahma der Erschöpfer.

Vishnu bewahrt die Ordnung der Welt, stellt sie wieder her und zu schützt sie. Vishnu hat vier Arme. In den Händen hält er ein Muschelhorn, eine Wurfscheibe, eine Lotusblüte und eine Keule.

Shiva der Zerstörer.

Ganesha

Ganesha

Ganesha der elefantenköpfige Gott, ist der erste Sohn von Shiva und Parvati. Im übrigen ist dieser Gott bei den Touristen ebenso sehr beliebt. Sein Reittier ist die Ratte. Ganesha ist der Gott des Wissens, des Erfolgs, des Wohlstands und des Friedens.

Hanuman der Affengott. Er ist der Gott der Akrobaten und Ringer. Dargestellt wird er als halb Mensch halb Affe, mit einer Keule in der Hand.

Auch weibliche Gottheiten gehören zur hinduistischen Religion. Als eine Vertreterin sei hier Lakshmi erwähnt.

Lakshmi ist eine schöne Göttin, die im Allgemeinen auf einer Lotusblüte sitzend dargestellt wird. Sie steht für Schönheit, Glück und Reichtum.

Translate »