Sikh-Tempel, Delhi

d_om Swaminarayan Akshardham

Pünktlich, wie immer, werden wir gegen 9:30 Uhr abgeholt. Es werden unsere letzten großen Besichtigungen sein. Amit versprach uns eine Überraschung, was bis jetzt in noch keinem Besichtigungsprogramm zu finden ist.

Swaminarayan Akshardham

Swaminarayan Akshardham

Auf dem National Highway 24, im östlichen Teil Neu Delhis, erreichen wir nach ca. 9 km vom Stadtzentrum aus, den riesigen Komplex des Swaminarayan Akshardam Tempel. Es ist ein Tempel der Superlative.

Sein Name bedeutet, der ewige Ruheplatz von Bhagwan Swaminarayn (1781 – 1830), ein Fackelträger der indischen Kultur und Spiritualität.

Der Tempel ist ein neues Bauwerk. 32 Jahre hat es gedauert einen Platz für dieses Bauwerk, mit seinen 0,4 km² Fläche zu finden. Am 8. November 2000 wurde mit einer großen Feier, der Grundstein gelegt.

In den Fundamenten wurde kein Eisen verbaut. Die Steinmetzarbeiten wurden in zwei großen Werkstätten in Rajasthan – eine in Pindvada, 700 km von Delhi entfernt. Die Andere in Sikandra, sie ist 280 km von Delhi entfernt. Mehr als 7000 Künstler haben an diesem Tempel gearbeitet.

Swaminarayan Akshardham

Swaminarayan Akshardham

Mehr als 20.000 kleine und große Skulpturen wurden für das Monument erstellt. 148 Elefanten, 125 menschliche Figuren und 42 Tiere zieren die Umrandung des Tempels.

Es hat rund 4 Jahre gedauert, den 326 m langen Sockel mit den Elefanten und den anderen Tieren, zu erstellen. Eröffnet wurde der Tempel am 6. November 2005. Die Webseite des Tempels, auf der noch mehr Bilder und Informationen zu finden sind, kann über diesen Link erreicht werden.

Die Anlage darf natürlich wieder nur ohne Schuhe betreten werden. In einer Aufbewahrungsstelle können sie abgegeben werden. Zu bezahlen braucht man nichts. Es dürfen auch keine Kameras und elektronische Geräte mit eingebracht werden. Auch Handtaschen, Rucksäcke oder ähnliche Dinge sind nicht erlaubt mitzuführen. Schön, dass wir diese Anlage haben sehen können.

 

Translate »