Udaipur

Ausblick auf den Pichola-See

d_om Shree Jagdish Tempel

Shree Jagdish Tempel

Shree Jagdish Tempel

Zwei aus Stein gemeißelte Elefanten bewachen den Eingang, des im Jahre 1651 von Maharana Jagat Singh I, erbauten Tempel. Seine 24 Meter hohe Pagode fällt weithin auf. Es ist die größte Pagode der Stadt und reich mit kunstvollen Reliefs von Tänzen, Elefanten und Reitern verziert. Geweiht ist dieser Tempel Jagannath, einer Erscheinungsform Vishnus. Es ist klar, dass auch hier beim Besuch des Tempels, die Schuhe wieder ausgezogen werden müssen.

 

d_om Stadtpalast von Udaipur

Stadtpalast von Udaipur

Stadtpalast von Udaipur

Auf einem Felsvorsprung am Nordostufer des Pichola-Sees steht der Stadtpalast von Udaipur. Der aus gelbem Sandstein 1559 erbaute Palast ist heute in drei Teile aufgeteilt. Ein Teil für die Öffentlichkeit mit einem Museum, ein Teil für ein Luxushotel und der dritte Teil ist dem Maharaja vorbehalten.

Zum Glück waren wir am Morgen hier, da am Nachmittag eine Veranstaltung statt fand und der Palast dadurch für Touris geschlossen war. Der Palast besteht aus mehreren Etagen. Der ganze Komplex beinhaltet 11 Einzelpaläste. Die Räume sind durch Treppen und viele Gänge, bei denen große Menschen auch mal den Kopf einziehen müssen, miteinander verbunden. Betreten wird der Palast über den großen Vorhof durch das Tor Toran Pole.

Auf diesem Hof wurden früher die Elefanten vom Herrscher inspiziert. Die Ketten zum befestigen der Tiere, sind auf dem Hof noch zu sehen. Wir gelangen in das Museum, in dem es viele Miniaturmalereien zu sehen sind, die aus dem königlichen Leben erzählen.

In einigen Räumen sind die Gegenstände zu sehen, die von den Bewohnern im täglichen Leben benutzt worden. Viele mit buntem Glas verzierte Fenster und kunstvoll gestaltete Wohnräume zeugen vom ehemaligen Wohlstand der Maharajas.

 

d_om Pichola-See

Ausblick auf den Pichola-See

Ausblick auf den Pichola-See

Nach der Besichtigung des Palastes fuhren wir zu einem Park und machten dort noch einen Spaziergang, bevor wir dann zu einer kleinen Mittagspause zu unserem Hotel fuhren. Am Nachmittag so gegen 15:00 Uhr fahren wir zum See, um eine kleine Bootsfahrt zu unternehmen. Dort schippern wir zum Wasserpalast Jag Mandi. Steinerne Elefanten heißen uns Willkommen. Wir verweilen, oder langweilen uns dort etwas und fahren wieder zurück.

 

d_om Ausklang

Stadtrundgang am späten Nachmittag

Stadtrundgang am späten Nachmittag

Der Tag wird wieder mit einem Spaziergang durch die Stadt beendet. Auch das ist in indischen Städten und Dörfern nicht unüblich, das Wasser an öffentlichen Brunnen geholt werden muss. Bei uns ist das alles selbstverständlich und keiner macht sich Gedanken darüber wo das Wasser herkommt. Einfach nur den Wasserkran auf und schon kommt das frische Nass aus der Leitung.

Translate »