21.Tag - 22.11.2007 • Bangalore - Madras

indien sued 20071122 095810 2033 720x340 - Bangalore - Madras

d om - Bangalore - Madras  Hoyala Village Resorts

Am nächsten Morgen bleibt noch etwas Zeit und ich mach ein paar Fotos von den Pflanzen im Garten des Hoyala Village Resorts 13°1'44" N, 76°3'58"O.

indien sued 20071122 085212 2014 - Bangalore - Madras

Karl der Käfer

Ein schöner Käfer weckt meine Neugier und ich versuche mit meinem Objektiv ein paar halbwegs gute Fotos zu schießen.

d om - Bangalore - Madras  Chennakeshava-Tempel

indien sued 20071122 100147 2037 - Bangalore - Madras

Chennakeshava-Tempel

Das nächste Ziel, was wir ansteuern ist ebenfalls ein Prunkstück der Hoyala-Architektur. Im Ort
Belur 13°9'46"N, 75°51'38"O, der zum Distrikt Hassan in Karnataka gehört, steht der noch benutzte Chennakeshava-Tempel. König Vishnuvardhana ließ diesen Tempel 1117 erbauen.

Auch hier wieder üppige Steinmetz-
arbeiten an jeder Wand des Tempels. Im Innern des Tempels wurde ebenfalls nicht mit vollendeter Kunst gespart. Frauen, in bunten Sarees, setzen Farbpunkte in der Einheitsfarbe des Sandsteintempels.

 

d om - Bangalore - Madras Tempelanlagen von Halebid

indien sued 20071122 112150 2079 - Bangalore - Madras

Hoyala-Tempel

Das nächste Highlight werden die
Tempelanlagen von Halebid 13°12'44"N, 75°59'38"O sein. Die Anlage liegt in einer Park ähnlichen Umgebung. Offensichtlich ist der Tempel hier kein so starker touristischer Magnet. Erbaut wurde der Hoyala-Tempel gegen 1141.

Für welche Gottheiten der Tempel geweiht wurde, ist den Wissen-
schaftlern bis heute nicht bekannt. Doch wird vermutet, dass er Shiva und seiner Gemahlin geweiht ist. Auch hier gibt es wieder einen prachtvollen Nandi-Stier, mit reichhaltiger Verzierung.

Wir verlassen den schönen Ort und fahren zurück zum Hotel. Die Fahrt geht vorbei an kleinen Dörfern und geben uns somit einen Einblick in das ländliche Leben.

 

d om - Bangalore - Madras  Zuckerrohr

indien sued 20071122 153609 2117 - Bangalore - Madras

Zuckerrohrkocherei

An der Straße halten wir an einer Zuckerrohrkocherei an. Ob das wirklich so heißt, weiß ich nicht. Auf jeden Fall werden hier die Zuckerrohstangen durch eine Presse gezogen und der Saft in Eimer abgefüllt. In der Hütte befindet sich, auf einem Lehmofen eine riesige Pfanne, in der der Saft aufgekocht wird.

Das so gewonnene Produkt wird in waffelartige Formen gefüllt. Hier kühlt die ganze Brühe ab und zurück bleibt ein harter gelber Rohrzucker. Probiert habe ich zwar das Zeug, konnte dem aber nicht viel abgewinnen.

Ich gebe dem Alten noch ein kleines Trinkgeld und dann machen wir uns auf den Weg.

 

d om - Bangalore - Madras Ankunft in Bangalore

indien sued 20071122 165036 2125 - Bangalore - Madras

Bangalore

Am Abend erreichen wir unser Hotel Vijaya Comfort Inn
in Bangalore 12°58'34"N, 77°34'42"O.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.