2.Tag - 22.11.2005 • Halong-Bucht

Schiffstour in der Halong-Bucht

Halong Bucht

Halong Bucht

Abfahrt zur Halong-Bucht, gegen 8:15 Uhr. Die Fahrt dauerte ca. 3½ Stunden. Zum Erfrischen wird ein Zwischenstopp in einer Souvenirfabrik gehalten. Es scheint eine Art Behindertenwerkstatt zu sein. Der Aufenthalt erschien mir etwas zu lang. Habe dort einen kleinen, aus Marmor gehauenen Buddha gekauft.

 

 Schiff

Halong Bucht

Halong Bucht

Zur Zeit ist das Wetter noch gut. Wir Europäer haben T-Shirts an, die Vietnamesen fahren auf ihren Mopeds mit Handschuhen und Wollmützen. An der Bucht angekommen besteigen wir unser „eigenes Schiff” und tuckern langsam los. Ein leckeres Essen ist der Auftakt unserer Schiffsreise durch ruhiges Gewässer.

Auf dem Deck können wir in der warmen Sonne die herrliche Halong-Bucht mit ihren mehr als 1000 Kalksteininseln genießen. Das Wasser des Golf von Tonkin, schimmert in smaragdgrüner Farbe. Die Halong-Bucht zählt zu den herausragendsten Naturschönheiten Vietnams.

 

Höhlentour

Höhle Hang Thien Cung

Höhle Hang Thien Cung

Nach dem Essen und einer einstündigen Bootsfahrt erreichen wir einen Bootssteg, der uns zu einem Aufgang zu einer Höhle führt. Diese Höhle wurde erst 1993 entdeckt. Der Name der Höhle lautet „Hang Thien Cung”, soll wohl Himmelshöhle heißen. Zurück geht es am späten Nachmittag. Die Sonne geht in dieser Jahreszeit schon etwa gegen 16:30 Uhr unter.

 

Essen

Auf dem Rückweg kehren wir noch in ein Restaurant zum Abendessen ein. Hier gibt es Leckereien in vielen kleinen Schalen. Das Essen wird im Eiltempo zu sich genommen. Scheint wohl ganz normal zu sein.
 

Rundgang

Schmied bei der Arbeit

Schmied bei der Arbeit

Am Abend habe ich noch einen Rundgang durch die quirlige Altstadt von Hanoi gemacht, vorbei an Läden die scheinbar alles verkaufen.

Es findet alles auf der Strasse statt. Der Schmied schmiedet sein Werkstück auf dem Bürgersteig. In einer anderen Straße werden Leitern aus Bambusrohren gebaut.

Translate »