Donnerstag, 06.06.2013 • 36. Tag, 35. Etappe - Busfahrt 2,5 Std.

Fisterra – Santiago de Compostela

camino Bushaltestelle Finisterre nach Santiago de Compostela

Bushaltestelle Finisterre nach Santiago de Compostela

Bushaltestelle Finisterre nach Santiago de Compostela

Gegen 8.30 Uhr ging es mit dem Bus zurück nach Santiago de Compostela. Die Haltestelle befindet sich direkt an der öffentlichen Herberge und es standen schon eine Menge Leute an. Zum Glück hatten wir am Vorabend bereits die Tickets gekauft. Es sah aus, als wenn nicht alle Leute mit kommen konnten. Aber zum Glück sind alle Pilger im Bus untergekommen und in einer 2,5 stündigen Fahrt nach Santiago gefahren. Was für ein Verhältnis 2,5 Stunden Busfahrt gegen 3 Tage zu Fuß.

 

camino Letzter Tag in Santiago de Compostela

Gesehen in der Stadt

Gesehen in der Stadt

Nach Ankunft in Santiago de Compostela hatte ich mich direkt um ein Zimmer gekümmert. Zum Glück bekam ich das gleiche Zimmer wie vor 3 Tagen. Man glaubt gar nicht wie bescheiden man wird.

Danach bin ich durch die Stadt gelaufen und machte einen kleinen Abstecher zum Pilgerbüro. Hier traf ich erfreulicher Weise Christiane wieder, die es auch bis hier hin geschafft hatte, was mich sehr gefreut hat. Pepe hatte sie unterwegs auch noch einmal getroffen und ihm ging es gut.

Dann besuchte ich noch einmal die Kathedrale und habe das Ende der Messe und das Schwenken des Fumeros mit erlebt. Ich reite mich sogar in die Schlange ein, um den Jakobus zu „umarmen”. Das war eine sehr lange Schlange von Menschen, die sich aber recht zügig nach vorne bewegte. Danach ging ich weiter durch die Stadt, besuchte eine andere Kirche und ging dann später für eine kleine Mittagspause auf mein Zimmer.

Am Abend hatte ich mir in einer Tapas-Bar noch einmal echt leckere Tapas gegönnt und nach einem kurzen Spaziergang bin ich dann zurück ins Hotel. Die Nacht war allerdings wieder echt laut, aber das kannte ich ja schon.