Mittwoch, 22.05.2013 • 21. Tag, 20. Etappe - 25,6 Km

San Martin del Camino – Astorga

camino Auf dem Weg nach Astorga

Auf dem Weg nach Astorga

Auf dem Weg nach Astorga

Wieder startete ich nach dem Frühstück gegen 7.30 Uhr, von San Martín del Camino.

Gegen Mittag erreichte ich Astorga und nahm gleich die erste Herberge am Stadteingang.

 

camino Albergue „Amigos del Camino de Santiago Astorga”

Albergue „Amigos del Camino de Santiago Astorga”

Albergue „Amigos del Camino de Santiago Astorga”

Ein freundlicher Empfang in der Albergue „Amigos del Camino de Santiago Astorga” durch, überraschenderweise, koreanischen Hospitaleras, versprach eine nette Unterkunft. Ich wurde in einem Zimmer mit zwei Doppelbetten untergebracht. Zufälligerweise wurden hier auch zwei mir bekannte spanische Pilger Jesus und Jaime untergebracht. Ich kann zwar kein spanisch, aber es hat mich sehr gefreut die Beiden wieder zu sehen, die ebenso erfreut auf mich einredeten.

 

 camino Astorga

Gaudi Bischofspalast, Astorga

Gaudi Bischofspalast, Astorga

Nach dem Duschen machte ich dann, bei schönem Wetter, einen Stadtrundgang. Astorgagefiel mir sehr gut. Nicht so riesig, alles überschaubar. Auf der Plaza Major setzte ich mich, gegenüber dem Gaudi-Palast, an den Tisch eines Restaurants und bestellte erst einmal ein kühles Bier und einige Kleinigkeiten zum Essen. Ich bestellte mir, in Essig und öl eingelegte Sardellen und ein Stück Kartoffelkuchen mit Käse und Schinken für 7,30 €. Ein 0,5l-Bier kostete 3 €. Nach diesem opulentem Mahl ging ich erst einmal zur Herberge und legte mich für eine Stunde auf mein Bett.

 

camino Abendessen in der Stadt

Abendessen in der Stadt

Abendessen in der Stadt

Am Abend suchte ich ein Lokal auf, wo ich dann wieder Jacques traf und setze mich an seinen Tisch und bestellte ein Pilgermenü und dazu eine Flasche Wein.